Projekte am Scheideweg
Beherrschung der Projektdynamik
Bei aller Planung: Projekte bewegen sich in einem dynamischen Umfeld und sorgen selbst für Dynamik. Veränderung erfordert Reaktion, Veränderung sorgt nicht selten für Ratlosigkeit - und nicht selten auch für Konflikte oder gar Eskalation.   

Veränderung als Chance
nutzen
Es gilt, Veränderung und Krisen als Chance für die Projektentwicklung zu nutzen. Eine Herausforderung, die für unternehmensinterne ProjektmanagerInnen häufig nicht oder nur unter großen Anstrengungen zu meistern ist. Schließlich ist es immer schwieriger, gegen den Strom als mit dem Strom zu schwimmen. Vorbehalten aus den eigenen Reihen konstruktiv und überzeugend zu begegnen und diese zu entkräften, ist dann ein schwieriges Unterfangen.  

Kritiker zu Verbündeten machen

Ziel muss es sein, Projektgegner für die Projektidee zu begeistern und auf die eigene Seite zu ziehen. Es gilt, aus Betroffenen Beteiligte werden zu lassen. Es geht dabei um′s Überzeugen, nicht um′s Überreden. Überzeugung braucht Argumente - und diese Argumente sind häufig mit externen Beratern leichter und schneller zu finden sowie glaubwürdiger zu transportieren.
"Der Frosch, der im Brunnen sitzt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand."
Projekte am Scheideweg